Schlagwort: Radweg

Sanierung des „Sonnenweges“ in Kleefeld zum Jahreswechsel 2014/2015 geplant

29. September 2014  Allgemein

Die wassergebundene Decke des sogenannten „Sonnenweges“ zwischen der Ebellstraße (Schillerschule) und dem S-Bahnhof Karl-Wiechert-Allee befindet sich in einem schlechten Zustand. Der Weg ist eine wichtige Fuß-und Radwegverbindung u. a. zu den Kleingartenanlagen, dem Kleefelder Bad, dem Hermann-Löns-Park, der Fachhochschule und der Schillerschule. Seit vielen Jahren forderten insbesondere Anlieger aus dem Wohngebiet an der Blumhardtstraße, als auch aus der Dauerkolonie Annateich e. V. einen befestigten Ausbau und die Beleuchtung der Wegeverbindung. Der Bezirksrat Buchholz-Kleefeld hatte sich bereits 2011 einstimmig für eine umfassende Sanierung ausgesprochen.

Eine positive Entscheidung der Verwaltung liegt seit 2012 vor, ohne das die Ausbaumaßnahme bisher umgesetzt wurde.

„Der Weg hat großflächige Beschädigungen, und ist nach wenigen Stunden Regen eine Zumutung.“, stellt Karsten Plotzki fest und fordert: „Die Sanierung ist jetzt dringend notwendig.“

140923-Sonnenweg-640 in

Sonnenweg in Kleefeld

Die Verwaltung teilte auf Anfrage des parteilosen Bezirksratsherrn Plotzki mit, das nach Rechtskraft der Haushaltssatzung in diesem Jahr 120.000, – € für die Sanierung und im folgenden Jahr 80.000, – € für die Beleuchtung des „Sonnenweges“ zur Verfügung stehen. Beide Maßnahmen sollen über den Jahreswechsel 2014/2015 zusammenhängend durchgeführt werden, sofern die Mittel wie geplant für 2015 in voller Höhe zur Verfügung stehen. Eine kurzfristige, provisorische Behebung der Schäden an der wassergebundenen Decke ist der Verwaltung aus Kostengründen nicht möglich.

Die Mitteilung stimmt Karsten Plotzki zuversichtlich: „Endlich bewegt sich etwas. Der „Sonnenweg“ soll mit dem abgeschlossenen Ausbau zukünftig im Winterdienst von Schnee geräumt werden.“

Stadtparkweg – letztes Teilstück gepflastert

29. August 2013  Allgemein

Nach dem durchgehenden  Ausbau des Stadtparkweges bis zum Dohmeyers Weg und der flächendeckenden Ausschilderung der Radwegverbindungen im Stadtgebiet, hat sich der Stadtparkweg nicht nur für die Kleefelder RadfahrerInnen und FußgängerInnen zur beliebten „Verkehrsverbindung“ fernab des Autoverkehrs entwickelt. Er wird unter anderem als Arbeitsweg für viele Erwerbstätige und als Schulweg von den SchülerInnen in Richtung Zoo/City  benutzt. Da er auch als einziger Rad-und Fußweg durchgehend beleuchtet ist, hat der Stadtparkweg eine besondere Stellung im Verkehrswegenetz und wird sehr gut angenommen. Nun ist in den letzten Wochen das letzte Teilstück von der Peter-Hübotter-Brücke bis zur Kleestraße mit einer grauen Pflasterung versehen worden. „Der Weg kann nun im Winterdienst vollständig geräumt werden,“ freut sich Karsten Plotzki als passionierter Radfahrer. Bisher verhinderte die wassergebundene Decke eine Räumung.

130829-Stadtparkweg-mit-Wegweiser in

Stadtparkweg mit Wegweiser an der Kreuzung Kleestraße

Auch nach seinem kürzlich vollzogenen  Austritt aus der SPD wird sich der engagierte Bezirksratsherr für eine ökologisch-soziale Stadtentwicklung einsetzen: „Die Bürgerbeteiligung und die Stadtbezirksräte müssen unbedingt gestärkt werden! Nur so können wir die Lebensbedingungen vor Ort gemeinsam gestalten.“